This job listing has expired and may no longer be relevant!

Bundesministerium fĂĽr Arbeit, Soziales, Gesundheit und Konsumentenschutz sucht Leitung (m/w/d) der Sektion IX

Bundesministerium fĂĽr Arbeit, Soziales, Gesundheit und Konsumentenschutz 3-5y Mid Level  Wien, Wien, Ă–sterreich 27 Mrz 2019

Job Description

Das Sozialministerium bringt laufend aufschlussreiche Studien, Berichte und Publikationen heraus, die sich mit den Themen Arbeit, Behinderung, Pension, Pflege, Konsumentenschutz, Gesundheit und mit sozialen Angelegenheiten befassen.

Die Forschungsaufträge berücksichtigen politische Rahmenbedingungen, thematisieren Ergebnisse aus Forschung und Wissenschaft und liefern anhand von Statistiken und Analysen wertvolle Erkenntnisse für die Arbeit des Sozialministeriums.

Leitung (m/w/d) der Sektion IX

Ihre Aufgaben

Öffentliche Gesundheit, Lebensmittel-, Medizin- und Veterinärrecht; Nicht übertragbare Erkrankungen, psychische Gesundheit und Altersmedizin; Allgemeine Gesundheitsrechtsangelegenheiten und Gesundheitsberufe; Rechtsangelegenheiten Ärztinnen und Ärzte, Psychologie, Psychotherapie und Musiktherapie; Rechtsangelegenheiten Arzneimittel, Medizinprodukte, Apotheken, Krankenanstalten, übertragbare Krankheiten; Öffentlicher Gesundheitsdienst, Antibiotikaresistenz (AMR),Krankenhaushygiene, Gesundheitssystem- assoziierte Infektionen (HAI); Gesundheitsförderung und Prävention; Übertragbare Erkrankungen, Krisenmanagement, Seuchenbekämpfung; Mutter-, Kind- und Gendergesundheit, Ernährung; Angelegenheiten Drogen und Suchtmittel, neue psychoaktive Substanzen, Österreichische Sucht(präventions)strategie; Ombudsstelle für Nichtraucherschutz, Rechts- und Fachangelegenheiten Tabak und verwandte Erzeugnisse, Alkohol, Verhaltenssüchte; Tiergesundheit, Tierseuchenbekämpfung, Grenzkontrolldienst und Handel mit lebenden Tieren; Grenzkontrolldienst; Tierschutz; Hygiene bei der Fleischerzeugung und tierische Nebenprodukte; Exportangelegenheiten; Lebensmittelsicherheit und Verbraucherinnen- und Verbraucherschutz; Kontrolle, Hygiene und Qualität; Lebensmittelsicherheit und Verbraucherinnen- und Verbraucherschutz; stoffliche und technologische Risiken, Gentechnik; Zoonosen und Koordination der internationalen Angelegenheiten des Fachbereiches; Krisenkoordination, Kommunikation und Recht; Lebensmittelrecht und –kennzeichnung; Veterinärrecht; Gentechnikrecht und medizinische Anwendungen der Gentechnik.

Ihr Profil

Verpflichtende Erfordernisse:

  • Ă–sterreichische StaatsbĂĽrgerschaft oder unbeschränkter Zugang zum österreichischen Arbeitsmarkt;
  • ErfĂĽllung der allgemeinen Aufnahmeerfordernisse gemäß § 3 des Vertragsbedienstetengesetzes 1948, BGBl. Nr. 86, in der derzeit geltenden Fassung;
  • abgeschlossenes Studium der Rechtswissenschaften ErwĂĽnschte weitere Qualifikationen:
  • sehr gute Englischkenntnisse und Kenntnisse einer weiteren Fremdsprache;
  • absolvierte Ausbildungen zum Erwerb bzw. zur Erweiterung von Managementkompetenzen;
  • FĂĽhrungserfahrung bzw. Erfahrung im Management von Projekten Gemäß § 5 Abs. 2 a des Ausschreibungsgesetzes 1989 sind Erfahrungen aus qualifizierten Tätigkeiten oder Praktika in einem Tätigkeitsbereich auĂźerhalb der Dienststelle, in deren Bereich die Betrauung mit der ausgeschriebenen Funktion wirksam werden soll, erwĂĽnscht.
  • Kenntnisse und Erfahrungen in jenen Aufgabengebieten, die in die Zuständigkeit der Organisationseinheit fallen, Kenntnisse im Bereich europäischer interdisziplinärer Studien von Vorteil; Auslandserfahrung an einer internationalen Organisation von Vorteil; Erfahrung als Adviser to the European Council Presidency im Ausland von Vorteil; Erfahrungen in der Sektion und Ăśberblick ĂĽber das gesamte Ressort inklusive Gesundheit
  • Organisationstalent, strategisches Denken, Zielorientiertheit und Entscheidungsfähigkeit
  • Sozial-kommunikative Kompetenzen; besondere Eignung zur MenschenfĂĽhrung sowie Teamfähigkeit und soziale Kompetenz, auch im internationalen Umfeld

Unser Angebot

Der Monatsbezug beträgt mindestens € 10.211,60 brutto (A1/9) bzw. € 9.586,10 brutto (v1/7). Er erhöht sich eventuell auf Basis der gesetzlichen Vorschriften durch einzurechnende Zeiten bzw. durch das Besoldungsdienstalter.

Als Bewerbungsunterlagen sind beizubringen: Bewerbungsgesuch, Lebenslauf samt Zeugnissen, konzeptive Leitvorstellungen für die Aufgabenerfüllung der Abteilung sowie eine Darlegung der Gründe, die die Bewerberin bzw. den Bewerber für die Ausübung der ausgeschriebenen Funktion als geeignet erscheinen lassen. Die Bewerberinnen und Bewerber werden aufgefordert, zu Fragen der Frauenförderung und Gleichbehandlung Stellung zu nehmen. Bewerberinnen und Bewerber, die für eine nähere Auswahl in Betracht kommen, können zu einem Hearing eingeladen werden. Eine unabhängige Kommission erstellt ein Gutachten über die Eignung der Bewerberinnen und Bewerber, sofern die Voraussetzungen erfüllt sind. Dieses Gutachten dient der Frau Bundesministerin als Entscheidungsgrundlage.

Kontaktinformationen:

Bewerbungsgesuche sind innerhalb der Bewerbungsfrist unmittelbar beim Bundesministerium fĂĽr Arbeit, Soziales, Gesundheit und Konsumentenschutz (Sektion I), 1010 Wien, Stubenring 1, einzubringen (Kontaktadresse fĂĽr E-Mail-Bewerbungen: i2@sozialministerium.at).